Klassische Eigenbluttherapie

 

Die Klassische Eigenbluttherapie ist eine unspezifische Reiz- und Umstimmungstherapie und gehört zu den naturheilkundlichen Verfahren. In der Regel wird eine kleine Menge Blut aus der Armvene entnommen und anschließend unverändert in die Haut (intracutan), unter die Haut (subcutan) oder in den Muskel (intramuskulär) zurückgespritz. Das reinjizierte körpereigene Blut wird von diesem als ,,fremd" ange- sehen, als Folge wird eine Immunreaktion des Körpers ausgelöst und das Immunsystem dadurch positiv stimuliert.

 

Methoden*:

  • Blutentnahme und anschließende Injektion subcutan oder intramuskulär

  • nach Bedarf auch angereicherte Injektion mit Vitaminen oder Homöopathika

 

Einsatzmöglichkeiten*:

  • Allergische Erkrankungen

  • Abwehrschwächen

  • Autoimmunerkrankungen

  • Infektanfälligkeit

  • Migräne

  • Chronische Atemwegserkrankungen

  • Haut-Erkrankungen

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Degenrative Erkrankungen

  • Schlafstörungen

 

*) sieher unter "Allgemeiner Hinweis" auf der Seite HEILVERFAHREN

Aktuelles

 

Messe Osna-Vital

Messestand und Vortrag

21. Oktober 2018

9:00 - 17:00 Uhr

Autohaus Schiermeier

Pagenstecher Str. 61

49090 Osnabrück

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Singh